28m-Klasse im Maßstab 1:10
Rumpf

Dies ist eine kostenlose Homepage erstellt mit hPage.com.

Hier dokumentieren wir den Ausbau der Rumpfschale mit ihren Ein- und Anbauten:

Für den Kiel wurde die Schiene zur Aufnahme der Gummileiste angefertigt. Dummerweise gibt es im Handel kein passendes U-Profil. So wurde kurzerhand ein verfügbares umgeformt. Aus 10x10x10mm wurde 5x10x5mm.

Um das Profil später bombenfest am Kiel zu montieren, wurde das Profil zunächst der Länge nach mit Senkbohrungen versehen und dann dem Verlauf des Kiels am Rumpf angepasst.

Im achteren Bereich am Ende der Gummileiste wurde noch ein Übergangsstück für die Verbindung zwischen Gummileiste und Ruderhacke eingelötet.

Bevor die Schiene aber nun am Rumpf befestigt werden konnte gab es noch ein paar Dinge zu erledigen:
Die Stege wurden gemäß den Plänen am Anfang und Ende entsprechend angeschrägt und jeder mit jeweils 69 1mm-Bohrungen versehen.

Wie im Original dienen diese später dazu, das Gummiprofil mit Schrauben zu halten.

(Foto: Jonas Schütze)

So vorbereitet konnte diese Kielschiene nun an den Rumpf geschraubt werden. Damit das Gummiprofil dann am Ende auch sauber sitzt wurden die Schraubenköpfe noch plan zur Sohle der Schiene abgeschliffen.

Nachdem die Kielschiene nun montiert ist, kann als nächstes die Wellenanlage eingebaut werden.

Dazu wird dann erstmal das eigens langefertigte Übergangsstück so auf das Stevenrohr geklebt, dass am Ende die Wellenmutter nur gut 1mm nach hinten übersteht. So kann das Stevenrohr nun in den Rumpf eingesetzt werden. Am vorderen Ende wird es durch eine kleine Stützbrücke gehalten, dahinter ist dann noch der Wellenschmiernippel montiert.

***


 

Nach oben

Dies ist eine kostenlose Homepage erstellt mit hPage.com.